Autorin

Julia K. Eismann hat im Jahr 2013 von der Führungsverantwortung in der eigenen mittelständischen Werbeagentur mit 8 Mitarbeitern und 300.000 EUR Jahresumsatz in die andere Rolle gewechselt und führt seitdem das andere Familienunternehmen: Die Töchter bestimmen ihren Tagesablauf.

Schon bei der Gründung der Agentur war klar: Es wird natürlich Kinder geben und werden sich mit dem Arbeitsleben schon vertragen. Große Räume spielten in diesem Plan eine Rolle, sowie eine Schule links gegenüber und ein Kindergarten rechts gegenüber. Somit wäre ein arbeitsintensiver Vormittag und ein von Kindern dominierter Nachmittag gegeben.

Diese Planung wurde dann doch etwas anders realisiert. Geblieben sind aber die Grundbausteine: Die Aufgaben im Job und die Zeit für die Kinder müssen nebeneinander in den Tag passen. Mittlerweile gibt es natürlich erste Erfahrungen, die ganz unterschiedlich sind. Manche wunderschön, andere unverschämt oder verletzend. Im direkten Kundenkontakt wird schnell offenkundig: Arbeiten mit Kindern sehen Menschen ganz unterschiedlich.

Der eigene Hintergrund als studierte Kultur- und Literaturwissenschaftlerin führte zu ersten Fragen, die journalistische Neugier sowieso: Wie wünschen wir uns denn unsere Arbeitswelt? Wir alle, die wir darin stecken und immer kämpfen, weil der verdammte Hut, unter den alles passen soll, einfach nicht groß genug ist. Mit was für einer Mütze würden wir uns wohl fühlen?

Im Gespräch mit Müttern und Vätern, Politik und Wirtschaft, Organisationen und Verbänden sollen Antworten gegeben werden. Die Debatte darum, wie wir uns die Arbeitswelt vorstellen, soll auch hier geführt werden. Und man darf gespannt sein, wohin uns das führt.

 

Jetzt kontaktieren

contr1
Julia Eismann
Die Suche nach Lösungen und Modellen, mit denen Menschen Familie und Beruf vereinbaren, motiviert mich zu diesem Blog. Ich lese, interviewe, frage und finde damit wir alle gemeinsam miteinander diese wunderbare Herausforderung meistern und auf allen Ebenen unsere Lebensziele erreichen und die Dinge genießen können. Auf Feedback, Eure Erfahrungen und Anregungen freue ich mich riesig!
Jetzt kontaktieren